Nick Beglinger

Präsident swisscleantech, Mitgründer Stiftung FFGS

Nick Beglinger, ausgebildeter Ökonom, gilt als Vordenker der Grünen Wirtschaft. Er gründete den Wirtschaftsverband swisscleantech(heute Cleantech21) und vertritt die Schweiz auf internationalen Konferenzen wie Rio +20 oder Klimaverhandlungen.

Nick is a Swiss economist (LSE). Since 2008 he runs the Cleantech21 foundation. His focus area is sustainable development at the crossroads of finance, innovation & regulation. 2009-2016, Nick acted as president of Switzerland’s first green business association, shaping the country’s climate and energy policy. In 2017, Nick co-founded CLI and initiated the #Hack4Climate innovation program.

Nick Beglinger is a Swiss economist (LSE). In 2008 he co-founded and currently runs the Cleantech21 foundation (C21). His focus area is sustainable development at the crossroads of finance, innovation, and regulation. From 2009 to 2016, Nick acted as president of Switzerland’s first green business association, swisscleantech, and thereby shaped the country’s climate, energy, and mobility policy. Following COP22 in Marrakesh (2016), Nick co-founded the government-financed Climate Ledger Initiative (CLI), bringing distributed ledger technologies (DLT, ‘blockchain’) to UNFCCC. In 2017, Nick initiated the first DLT/energy lighthouse project by the Swiss Ministry of Energy, and the first five DLT/climate use cases financed by the EU’s Climate-KIC. At COP23, C21 organised #Hack4Climate, the first hackathon linked to a climate conference (5 days, 100 developers from 33 countries, 40 experts). Based on #Hack4Climate’s success, and its growing community of IoT, DLT and AI developers, C21 started the Hack4Climate innovation program in 2018 with the mission to accelerate exponential innovation for exponential decarbonisation.

Nick is a board member of the Global Infrastructure Basel Foundation, and member of WWF’s Leaders for Nature. He started his career with McKinsey in Hamburg, and then founded the first software JV in Saigon/Vietnam. He worked in China, Korea, Singapore, Iran, Iraq, and United Arab Emirates for Maxmakers – where he headed a 3-year engagement with the Government of Abu Dhabi in the first development period of the Masdar Project.

Nick bikes and urban-farms, plays the piano and soccer with friends, jogs, swims, and occasionally gets to kitesurf.

Der Ökonom und Vordenker der Grünen Wirtschaft Nik setzt Akzente in den Bereichen Klima, Energie und Ressourcen.

Nick Beglinger ist in Zürich aufgewachsen und hat einen Master in Economics der London School of Economics sowie einen Master in Management der Community of European Management Schools in Paris. Er arbeitere für McKinsey, die Boston Consulting Group sowie die ING Bank.

Er hat erfolgreich Software-start ups in Asien und Europa gegründet und war Mitbegründer und Partner von Maxmakers AG, für welche er u.a. in China, Vietnam und Korea komplexe Immobilien- und Infrastrukturprojekte plante und realisierte. Ausserdem leitete er das Maxmakers-Team in einem 3jährigen Strategie- und Finanzplanungsmandat der Regierung von Abu Dhabi für die Ökostadt Masdar.

Seit 2007 beschäftigt er sich vornehmlich mit der Frage, wie die Schweiz als Cleantech-Vorreiter wirtschaftlich profitieren und dabei einen Beitrag an die Nachhaltigkeit leisten kann. 2009 gründete er mit Bertrand Piccard den Wirtschaftsverband cleantech und hat sich seither als kenntnisreicher Vertreter der Grünen Wirtschaft etabliert.

Nick setzt sich engagiert ein für eine neue Schweizer Klimapolitik und Energiewende und ist offizieller Vertreter der Schweiz an intern. Konferenzen wie Rio+20 oder Klimaverhandlungen. Der packende Referent wurde von der Presse auch schon als «Perfekter Verkäufer» und «Hoffnungsträger» bezeichnet. Er gehört zu den «WWF-Leaders for Nature» und ist im Vorstand/Beirat von Organisationen wie dem UBS Clean Infrastructure Fund, Ampard oder der Global Energy Basel Foundation sowie Mitgründer der Foundation for Global Sustainability FFGS.

Referatsthemen:
- Beitrag von Cleantech zu „Green Economy“ und nachhaltiger Marktwirtschaft
- Die Chancen der Schweiz im Bereich „Green Economy“
- Schweizer Banken und Green Economy
- Mobilität und Green Economy
- Cleantech: Energie- und Ressourcen-Strategien
- Cleantech als Lösung der Klimafrage und besserer Biodiversität
- Nachhaltiges Bauen und Sanieren im Gebäudebereich