Chantal Cavin

Blinde Triathletin

Chantal Cavin war Weltrekordhalterin, Weltmeisterin im Schwimmen und erfolgreiche Triathletin - und sie ist blind. Seit einiger Zeit konzentriert sie sich auf Marathon-Rennen. In ihren Referaten begeistert sie mit der „Zusammen-sind-wir stärker“-Devise. Sie spricht über das Anderssein - mit einer faszinierenden Grundeinstellung und ansteckendem Enthusiasmus.

Chantal Cavin betreibt seit beinahe 20 Jahren Leistungssport. Die nach einem Sportunfall erblindete Bernerin feierte zu Beginn ihrer Karriere grosse Erfolge im Schwimmen. Sie ist mehrfache Weltmeisterin und Weltrekordhalterin über die Crawldistanzen.

Nach ihrem Rücktritt von den Paralympics im Jahr 2012 wechselte Chantal Cavin zunächst in den Langstreckenmarathon zum Ironman. Ihre neuste Leidenschaft gehört dem Radrennsport. 2018 absolvierte sie zum ersten Mal Die Tortour, das grösste mehrtägige Nonstop-Ultracycling-Radrennen der Welt über 1000 Kilometer, mit ihren Guides auf einem Tandem. Neben ihrem Trainingspensum arbeitet Cavin als Projektleiterin Sport und Entwicklung bei Plusport Behindertensport Schweiz und im Maru Dojo, einem Zentrum für Kampfkunst und Gesundheit in Bern.

Chantal Cavin hadert beileibe nicht mit ihrem Schicksal, sondern begeistert durch ihren frischen Humor, ihre natürliche Motivationsfähigkeit und ihr breites Interesse an gesellschaftlichen Fragen in ihren Referaten zum Thema "Anderssein" - allein und im Team.